EKZ - Energiekompetenzzentrum Großschönau: "Sonnenplatz - 1. Europäisches Passivhausdorf zum Probewohnen" Realisierungsphase

Ganzheitlicher Ansatz zur Verbreitung des ökologisierten Passivhauses: Passivhausdorf zum PROBEwohnen® mit einem Kompetenzzentrum für Bauen und Energie basierend auf einem nachhaltigen Siedlungsentwicklungskonzept in Großschönau.

Title and Synopsis

EKZ - EnergieKompetenzZentrum Großschönau: "Sonnenplatz - 1. European passive house village for test-living" phase of realisation

Integrative approach for the diffusion of the ecologic passive house: village of passive houses for test-living with an Energy Competence Centre on the basis of a sustainable concept for settlement development at Großschönau.


Inhaltsbeschreibung, Inhaltsverzeichnis

Status

abgeschlossen

Kurzfassung

Motivation

Das Passivhaus als bestens untersuchter Hausstandard mit Vorteilen für Nutzer, Produzenten und Allgemeinheit sollte sich eigentlich als Stand der Technik bereits durchgesetzt haben. Am Sonnenplatz Großschönau werden erstmals Passivhäuser zum Probewohnen® errichtet.

Die Idee dahinter: Jedes Auto kann man Probe fahren, bei einem Haus - das man immerhin für das Leben baut - war das bisher nicht üblich. Probewohnen® ist eine einzigartige Entscheidungshilfe, die den Zugang zum Thema "Passivhaus" weiten Bevölkerungskreisen wesentlich erleichtert.

Der Sonnenplatz Großschönau wird mit der Realisierung des 1. Europäischen Passivhausdorfes zum Probewohnen® die Idee des ökologischen Passivhauses in lenkungsfähig wichtigen Ebenen zusammenziehen und in einem dynamischen Prozess in der Region als Forschungs- und Kompetenzzentrum für energetische und ökologische Themenstellung umsetzen.

Vorläufige Ergebnisse

Der Sonnenplatz Großschönau errichtet in Kooperation mit Firmen aus dem Bau- und Baunebengewerbe Passivhäuser zum Probewohnen®. Der Endausbau soll bereits in wenigen Jahren erreicht sein und konstant 20 Objekte umfassen, die jeweils am neuesten Stand der Technik Wohneinheiten zum Probewohnen® bieten. Seit dem 12. Mai 2007 ist Probewohnen am Sonnenplatz Großschönau Realität.

Endnutzer können durch Probewohnen® die Vorzüge eines Passivhauses erleben und erfühlen. Durch das Angreifen und Ausprobieren unterschiedlicher Passivhäuser an einem Ort werden dem Kunden die Themen Energieeffizienz und Ökologie auf angenehme Art und Weise näher gebracht. Während des Aufenthaltes können die Probewohner detailliertes Wissen über die Passivhausbauweise, Technologien und Komponenten erwerben. In einer Führung rund um den Sonnenplatz werden die einzelnen Objekte erklärt, zusätzliche Informationen zu den unterschiedlichen Baumaterialien, Dämmstoffe, Technologien, etc. werden angeboten. Durch eine Kombination von Information, Besichtigung, Erfahrungsaustausch und Test werden zukünftigen Hausbauern die Merkmale und die Behaglichkeit des Baustandards "Passivhaus" näher gebracht. Informations- und Programmangebote im Rahmen des Probewohnen®s sind dabei speziell auf die Bedürfnisse normaler Endkunden zugeschnitten. Firmenneutrale Beratung ohne einen suggerierten oder tatsächlichen Kaufzwang schafft dafür die notwendigen Voraussetzungen.

In der ersten Phase wurde mit fünf Objekten gestartet. Damit die Behaglichkeit der Passivhäuser auch für die Probewohner ohne Einschränkung fühlbar wird, überwacht ein Qualitätsbeirat die bauliche und haustechnische Beratung der Passivhäuser. Bei der Errichtung der Gebäude des Passivhausdorfes steht unter anderem das garantierte Qualitätslevel "Passivhaus" im Vordergrund. Die Planung und Realisierung von Passivhäusern stellt erhöhte Ansprüche an alle Beteiligten. Eine gute Zusammenarbeit von Bauherren, Planern und Ausführenden ist wichtiger denn je. Insbesondere ist das Zusammenwirken der einzelnen Bestandteile und Haustechnikkomponenten sehr genau aufeinander abgestimmt. Am Sonnenplatz Großschönau wurde jedes Bauvorhaben in drei Phasen geteilt. Für jede Phase wurden Hilfsmittel zur Qualitätssicherung entwickelt. Aufgebaut wird auf dem internationalen Passivhausstandard des Passivhausinstituts Darmstadt und auf den österreichischen klima:aktiv Kriterien. In Kooperation und mit Unterstützung des Lebensministeriums wurden die Objekte als "klima:aktiv Passivhaus" zertifiziert. Durch projektbegleitende Schulungs- und Ausbildungsprogramme wird es Unternehmen ermöglicht auch ohne spezielle Vorkenntnisse im Passivhausbau Partner des Sonnenplatzes zu werden. Durch einen gemeinsamen Planungsprozess sowie durch die Qualitätssicherung und die Fachkompetenz des Qualitätsbeirates wird dieses Wissen vermittelt.

Analyse von technischen Daten und Kundenverhalten

Während der gesamten Nutzung werden durch eine effiziente Analyse des Energie- und Ressourcenverbrauchs und des Kundenverhaltens Daten zu den Passivhäusern erhoben. Eine kombinierte Analyse des Nutzerverhaltens, der Energiekenndaten und des Nutzerempfindens soll einen Beitrag zu höherer Wohnqualität, zu mehr Behaglichkeit und somit zur Erschließung neuer Kundenschichten leisten. Voraussetzung für eine optimale Datenerhebung sind ein Sensorenkonzept, automatische Erhebung, professionelle Auswertung und Analyse sowie wissenschaftlich fundierte Fragebögen. Die Daten aus Untersuchungen und Analysen werden den Herstellern der Häuser am Sonnenplatz zur Verfügung gestellt. Durch die umfassende Analyse werden für die Unternehmen erstmals Daten zum tatsächlichen Nutzerverhalten und zum Energiedatenverbrauch bei unterschiedlichen Wetterbedingungen sowie Angaben zum subjektiven Behaglichkeitsgefühl der Nutzer gewonnen.

Ausblick

Vorrangiges Ziel ist die Erweiterung des Angebotes am Sonnenplatz. Dazu sollen in einer nächsten Bauetappe weitere Objekte errichtet werden. Weiters soll das Forschungs- und Kompetenzzentrum für Bauen und Energie der Zukunft umgesetzt und gebaut werden. Diese zentrale Schaltstelle von Sonnenplatz ist ein multifunktionales Gebäude, in dem die Verwaltung, die Organisation von Probewohnen®, ein Schulungs- und Ausbildungszentrum und eine Dauerausstellungshalle untergebracht sind. Zusätzlich stehen Büros für Dienstleister aus den Bereichen Bauplanung, Beratung etc. zur Verfügung.

Der Sonnenplatz Großschönau ist in seiner ganzheitlichen Konzeption und Innovationsdichte ein strategischer Ansatz zur vernetzten Vermittlung von energieeffizientem und ökologischem Bauen für eine vielschichtige und breite Zielgruppe: alle Beteiligten am Prozess Hausbau und Sanierung.


Download

EKZ - Energiekompetenzzentrum Großschönau

Sonnenplatz - 1.Europäisches Passivhausdorf zum Probewohnen®, Realisierung
Schriftenreihe 10/2008 J. Bruckner, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 81 Seiten

Downloads zur Publikation


Projektbeteiligte

Projektleiter:

Dir. Josef Bruckner
Geschäftsführer Sonnenplatz Großschönau GmbH

Kontakt

Sonnenplatz Großschönau GmbH
Harmannsteinerstraße 120, A-3922 Großschönau
Tel.: +43 (2815) 77270
E-Mail: office@sonnenplatz.at
Internet: www.sonnenplatz.at


FFG ID: 809506

top